template_png

Bewusstheit durch Bewegung (ATM)

Bewusstheit durch Bewegung – auf Englisch Awareness Through Movement (ATM) – besteht aus verbal vermittelten Bewegungsabläufen, die primär einer Gruppe angesagt werden. Eine Lektion dauert in der Regel dreissig bis sechzig Minuten und ist um eine bestimmte Funktion organisiert.

In «Bewusstsein durch Bewegungslektionen» erkunden Menschen ihr eigenes Bewegungsmuster nach präzise strukturierten Bewegungsanleitungen zu einem funktionalen Thema. Dieses steht in Bezug zu Bewegungen im Alltag und orientiert sich an den Fortbewegungsarten des Kleinkindes. Grundfunktionen wie Beugen, Strecken, Drehen, Rollen und Seitwärtsneigen werden erforscht und ausprobiert.

Der Unterricht besteht aus komfortablen, einfachen Bewegungen, die sich allmählich in Bewegungen von grösserer Reichweite und Komplexität entwickeln. Durch Spüren, Fühlen, Denken und Bewegen wird der Teilnehmer angeleitet, sich seiner gewohnheitsmässigen Bewegungsmuster und Verhaltensweisen bewusst zu werden, um seine Möglichkeiten für harmonische und zweckmässige Bewegungsabläufe voll ausschöpfen zu können. Es gibt Hunderte von «Bewusstsein durch Bewegungslektionen», von leicht bis schwierig und mit unterschiedlichen Anforderungen an die Beweglichkeit und die körperliche Konstitution der Teilnehmenden.

template_png
template_png
template_png